Tai Chi und Qi Gong für mehr Lebensfreude

Wünschst du dir einen Ausgleich zum Stress im Alltag und mehr Lebensfreude? Möchtest du mehr Achtsamkeit in dein Leben bringen und deinem gejagten Geist Ruhe gönnen? Du möchtest deinen Körper trainieren, bist aber nicht der „Fitnesscenter-Typ“?

Das SKEMA Energietraining deckt all diese Wünsche ab. Tai Chi und Qi Gong ist Meditation in Bewegung, Atemschulung, Energiegewinnung und Erholung auf eine sanfte und harmonische Art. In den Trainings werden Muskeln und Sehnen gestärkt und die Koordination und das Gleichgewicht geschult. Fehlbelastungen des Körpers werden auf schonende Art und Weise korrigiert.

Bewegung und Atmung beeinflussen das körperliche Wohlbefinden, die Verdauung, die Emotionen und die Gedanken. Das Körperbewusstsein wird geschult und Spannungen im Körper werden sanft gelöst.

Bist du bereit deine Energie zu steigern und etwas für deine Gesundheit zu tun?
Dann freuen wir uns, dich bald in einem kostenlosen Probetraining begrüssen zu dürfen.

Festtagsgrüsse

Das ganze SKEMA Team wünscht besinnliche Weihnachten, erholsame Festtage und ein frohes neues Jahr.
Wir freuen uns schon jetzt auf viele neue Kampfkunsttrainings, gemeinsame Anlässe und lehrreiche Stunden mit euch im neuen Jahr und bedanken uns herzlich für eure Treue.

#skemakampfkunst

Aus alten Zeiten: Vorführung 1978 in Kloten

Auf dem Video ist SKEMA-Gründer Si Gung Suny Kamay (Roland Krauer) beim Vorzeigen von freien Wing Chun Techniken zu sehen. Die Vorführung fand 1978 in Kloten vor rund 700 Zuschauern statt.

Suny Kamay brachte 1978 als erster Schweizer das Wing Chun Kung Fu in die Schweiz. Schon damals hatte sich die SKEMA Kampfkunstakademie zum Ziel gesetzt, effektive Selbstverteidigung zu vermitteln. SKEMA-Selbstverteidigung ist für Frauen und Männer gleichermassen geeignet und für alle erlernbar.

Dass das SKEMA Kampfkunst-System für Selbstverteidigung in Gefahrensituationen funktioniert, wurde in den letzten Jahren mehrfach bewiesen.

Willst du mehr erfahren? Dann besuche jetzt ein kostenloses Probetraining.

Alles unter einem Dach

Das Herzstück der SKEMA Kampfkunstakademie öffnete am vergangenen Samstag und nochmals am 5. November die Tore für Freunde, Familie, Bekannte und Interessierte. Im SKEMA Zentrum Uster erhielten die Besucher Einblick in das Gesundheitszentrum, sowie in die Kampfkunstschule und das Krafttrainings-Studio. Neben dem Tag der offenen Türe absolvierten diverse Kampfkünstler aus der Deutschschweiz ihre Kampfkunstprüfungen.

Lange hat es gedauert, nun ist es endlich fertig! Das SKEMA Zentrum Uster ist das Herzstück der SKEMA (Suny Kamay Energy & Martial Arts Academy) mit ihren 21 Kampfkunstschulen in der Deutschschweiz. Es soll ein Ort des Austausches sein und möglichst vielen Menschen mit ihren Bedürfnissen gerecht werden.

Mit dem Start der 1. Prüfung um 10.00 Uhr morgens beginnt auch der Tag der offenen Tür in Uster. Im SKEMA Body Gym können Krafttrainingsbegeisterte die modernen Kraftmaschinen testen und werden dabei professionell von unseren auch medizinisch ausgebildeten Instruktoren angeleitet. Das SKEMA Body Gym hebt sich neben dem 24-Stunden Betrieb vor allem durch den hoch-qualitativen Maschinenpark (MedX von Werner Kieser und X-Force) und die sehr familiäre Stimmung ab. Bei den X-Force Maschinen erhöht sich die Belastung in der exzentrischen Phase um 40%, was zu einer stärkeren Anregung der Muskulatur führt.

Auf dem gleichen Stockwerk befindet sich die Kampfkunstschule. In dieser absolvierten am Samstag über 100 Kampfkunst-Studenten, welche teils aus St. Gallen und Bern angereist waren, Prüfungen in der Selbstverteidigungs-Disziplin nach dem SKEMA-Stil mit und ohne Waffen. Eindrücklich stellten sie Ihre Fähigkeiten und ihr Kämpferherz unter Beweis!

Sicherlich als Highlight kann der Besuch von SKEMA Gründer Si Gung Suny Kamay erwähnt werden. Dieser nahm sich die Zeit und gab den Kampfkünstlern wertvolle Inputs für ihr Kung Fu.

 In der zweiten Etage befindet sich das SKEMA Gesundheitszentrum. Zu diesem gehört die Arztpraxis, ein Therapiebereich, in welchem Physiotherapie, Massagen und Komplementärtherapie angeboten, sowie der Medical Wellness Bereich. In Letzterem können Mutige sich in die Kryo/Kälte Sauna wagen, Gestresste auf der Jade-Liege entspannen und Verspannte sich im Massagesessel massieren lassen. Das gesamte Team des SKEMA Gesundheitszentrum ist vor Ort und widmet sich den Besuchern, beantwortet Fragen und zeigt ihnen die Räumlichkeiten.

«Es ist beeindruckend, was ihr hier alles zu bieten habt! Vielleicht kommen wir einmal im Monat aus Basel, um hier einen Wellness-Tag zu machen», äussert sich eine Besucherin begeistert.

Unter den über 500 Besuchern waren auch prominente Gäste anwesend. Insbesondere Barbara Thalmann, Stadtpräsidentin von Uster, Stadträtin Karin Fehr (Gesundheit und Sport), Stadträtin Patricia Bernet (Bildung), und Jean-François Rossier, Alt-Stadtrat. Auch sie liessen es sich nicht nehmen die Kraftgeräte gleich auszuprobieren, eine willkommene Abwechslung zur Arbeit im Stadtrat.

Eine grosse Ehre ist es auch, dass Edgar Dal Ponte und Gabriela Kieser zu Besuch kamen. Gabriela Kieser ist die Frau von Werner Kieser, dem Pionier des Krafttrainings in der Schweiz und als Ärztin selbst Pionierin der krafttrainings- gestützten Behandlung von Rückenleiden. Edgar Dal Ponte wie auch Werner Kieser waren für den SKEMA Gründer Suny Kamay grosse Vorbilder in seiner Jugend im Bereich des Krafttrainings. Suny Kamay freute sich ausserordentlich, dass seine alten Weggefährten sich die Zeit nahmen, um an diesem Anlass präsent zu sein.

Der Anlass endete für die Helfer und Prüflinge im eigenen SKEMA Clubhaus mit einem Nachtessen in familiärer Atmosphäre. Anschliessend gab es Musik und Tanz für alle, die noch genug Energie in den Beinen hatten. 

Am nächsten Samstag 05. November findet nochmalig ein weiterer Tag der offenen Tür statt. Interessierte können auch da die Geräte im Medical Wellness austesten, Kampfkünstler aus der ganzen Deutschschweiz bestaunen, ein Probetraining im Gym besuchen oder sich einfach kulinarisch vom Team des SKEMA Caterings verwöhnen lassen. Zudem gibt es diverse Aktionen und Vergünstigungen. Wir freuen uns auf Euch!

31. Oktober 2022, SKEMA Kampfkunstakademie, Redaktion (fab)

Weitere Fotos in unserer Bilder-Galerie:

Prüfungen
Tag der offenen Tür

Wing Chun Formen und Chi Sao

Auf dem Video ist Si Gung Suny Kamay (Roland Krauer) beim Praktizieren einer freien Wing Chun Form zu sehen.
Die Formen im Wing Chun Kung Fu haben ein Ziel – Ausrichtung und Korrektur des Körpers.
Durch das Praktizieren der Wing Chun Formen mit den entsprechenden Erklärungen werden dem Kampfkunstschüler die grundlegenden biomechanischen Zusammenhänge vermittelt, um sich ohne grosse Anstrengung gegen einen stärkeren Angreifer behaupten zu können.
In der zweiten Hälfte des Films sieht man, wie im Chi Sao die Reflexe geschärft werden. Da die Übung mit verbunden Augen ausgeführt wird, ist ein hohes Mass an Vorbereitung nötig – und trotzdem ist es für jede Person erlernbar.
Willst du mehr erfahren? Dann besuche jetzt ein kostenloses Probetraining.

Eröffnung Med. SKEMA Massagepraxis Zürich

Wir gratulieren Cyril Spörri zur Ernennung zum SKEMA Therapeuten und zu der Eröffnung seiner Med. SKEMA Massageparaxis in Zürich Altstetten.

Cyril ist seit 11 Jahren Mitglied der SKEMA. Die Faszination für die Kampfkunst hat sein Interesse für das bessere Verständnis des menschlichen Körpers und die Therapie geweckt.

Nach einigen Jahren Berufserfahrung im Praxis- und Sportumfeld sowie als Dozent in einer Massageschule, freut er sich nun den nächsten Schritt mit seiner eigenen Praxis in Angriff nehmen zu dürfen.
Neben der Therapie unterstütze er seit einiger Zeit im Selbstverteidigungstraining.

Wir wünschen Cyril viel Erfolg mit seiner Massagepraxis Praxis in Zürich.

Termin können ab sofort vereinbart werden: https://app.healthadvisor.ch/bookings/10ba6b0cd37a47e6b58fb48728c55671
Telefon: 079 916 57 09
E-Mail: cyril.spoerri@skema.ch

Diplomierung neuer Instruktoren

Die SKEMA Kampfkunstakademie gratuliert Silvio Käser, Leander Egger & Luca Trinidad herzlich zur Diplomierung zum SKEMA Instruktor.

Alle drei haben die Ausbildung mit viel Fleiss, Herzblut und Leidenschaft in ihren lokalen SKEMA Schulen absolviert.

Silvio Käser unterrichtet Selbstverteidigung in der SKEMA Schule Aarau und ist im dortigen SKEMA Gym auch BodyGym Instruktor. Wenn er seine Zeit nicht mit Kampfkunst verbringt, ist er als Berufsbildner tätig.

Leander Egger und Luca Trinidad unterrichten diverse Disziplinen in St. Gallen und bringen den Jüngsten in öffentlichen Schulprojekten die Kampfkunst näher.
Luca ist unser Chefkoch und Inhaber des SKEMA Caterings, während Leander nebst dem Kampfkunstweg sein Medizinstudium absolviert.

Bereits letztes Jahr wurden Noémie Käser, Ranjit Duggal und Antonio Perronace diplomiert und am Tag der Kinder nochmals vor grossem Publikum geehrt.

Herzlich Willkommen in der SKEMA Kampfkunst Instruktoren Familie und
ein herzliches Dankeschön für den bisherigen Einsatz!
Wir freuen uns auf viele weitere intensive und lehrreiche Stunden im SKEMA Training!

Ein ganzes Dorf für die Kampfkunst – Video vom Anlass

An diesem Samstag wurde der SKEMA Tag der Kinder im idyllischen Ebnat-Kappel durchgeführt, der letzte von drei Anlässen dieser Reihe der SKEMA. Es nahmen 390 Kinder und Jugendliche der SKEMA Schulen Ebnat-Kappel, Arbon, Amriswil, Wil, Balgach, St. Gallen West und Ost teil.

Es duftet herrlich frisch nach Landleben. Die Luft ist noch kühl und klar, als die Vorbereitungen für den heutigen Prüfungsevent beginnen. Vom Altersheim Wier zur Metzgerei Metzger über die Bäckerei Forrer bis hin zum Café Kunz und das Chäshüsli sind alle dabei. Der Aufbau geht schnell voran, sodass bald die ersten Besucher empfangen werden können. Gefühlt ein ganzes Dorf zieht an einem Strang für den heutigen Anlass.

Ebnat-Kappel und die SKEMA ist eine noch junge Liebe. Ziemlich genau vor einem Jahr ist Marcel Züger mit seiner Kampfkunstschule von Wattwil ins heimeligere Ebnat-Kappel gezogen. Das Panorama, welches man von hier aus sieht, lässt sich sehen. Die Schweiz zeigt sich von seiner schönsten Seite. Mit der Kampfkunstschule wurde ebenfalls ein SKEMA Body Gym eröffnet, wo Kraftsportbegeisterte ihren Körper trainieren können.

Anders als bei den vorherigen Kinderevents wird heute die Prüfung in zwei unterschiedlichen Turnhallen abgehalten. Die Kinderprüfungen 6, 7 und 8 wie auch die Jugendprüfungen in der Turnhalle Wier und die übrigen Kinderprüfungen in der Turnhalle Schafbüchel. Das Dorf platzt aus allen Nähten. Zwischenzeitlich bildete sich im Dorf sogar ein Stau, auf Grund des hohen Besucheraufkommens.

Es freut uns, heute Simo Jewel Krauer, die Frau des SKEMA-Gründers, begrüssen zu dürfen. Sie vertritt Si Gung Suny Kamay und wird vom Publikum mit einem warmen Applaus empfangen.

Während der Prüfungen haben Gäste die Möglichkeit, die Kampfkunstschule und das Gym zu besichtigen. Luigi Cuomo, welcher das SKEMA Body Gym Balgach leitet, und Andreas Sutter nehmen sich ihrer gerne an und zeigen ihnen mit Begeisterung die Geräte.

Nach erfolgreichem Absolvieren der Prüfungen und der Diplomvergabe in der Turnhalle Schafbüchel folgt die Instruktoren-Ernennung. Leander Egger und Luca Trinidad haben sich diese Uniform mehr als verdient. Leander ist der kreative Kopf im Bereich der Werbung für die SKEMA und Luca unser Chefkoch des SKEMA Caterings. Beide unterrichten in diversen Disziplinen in St. Gallen.

Neben der Ernennung werden ebenfalls die lezten Gewinner des Wettbewerbs ausgelost. Diese kommen im November in den Genuss eines Raclette-Plauschs im SKEMA Zentrum Uster, welcher vom SKEMA Catering organisiert wird.

Wir danken der Gemeinde Ebnat-Kappel für diesen schönen Tag im Zeichen der Kampfkunst. Den Kindern und Jugendlichen gratulieren wir zur bestandenen Prüfung und wünschen ihnen viel Freude an den neuen Techniken, welche sie in den nächsten Monaten erlernen werden.

Natürlich sind wir auch heute froh, um all die helfenden Hände, welche uns tatkräftig unterstützt haben. Herzlichen Dank!

Nach dem Event ist vor dem Event. Bereits am 29. Oktober stehen die Prüfungen der Erwachsenen im SKEMA Zentrum Uster an. Zusätzlich ist es der Tag der offenen Türe, wo Interessierte die SKEMA Arztpraxis und Therapie, das SKEMA Body Gym, sowie der SKEMA Medical Wellness Bereich besichtigen können. Wir freuen uns auf Euch.

25. September 2022, SKEMA Kampfkunstakademie, Redaktion (fab)

Kampfkunst als Grundstein für verantwortungsbewusste Erwachsene – Video vom Anlass

An diesem Samstag stand der zweite von drei SKEMA Tagen der Kinder an, diesmal in Luzern mit Kampfkünstlern aus den SKEMA Schulen Basel, Bern, Aarau, Wettingen, Zug, Horgen und natürlich Luzern selbst.

Bereits früh am Morgen trafen sich die fleissigen Helferinnen und Helfer, um die Festzelte aufzustellen, Ballone aufzublasen und die Halle für die baldige Prüfung vorzubereiten. Etwas später kamen dann auch die ersten Besucher, welche bereits von weitem sichtbar durch das aufblasbare SKEMA-Maskottchen zur Halle gelotst wurden.

Die SKEMA und Luzern haben eine lange Geschichte. Bereits 1986 wurde hier die erste Schule eröffnet. Damals noch unter dem Namen KARK (Kampfkunstakademie Rolli Krauer). Heute führt die SKEMA Kampfkunstschule Luzern Tobias Schläpfer, welcher die Fäden für den heutigen Anlass gezogen hat.

Auch an diesem Tag konnten die Prüflinge auf tatkräftige Unterstützung von den Zuschauerrängen zählen. Die Tribüne ist mit beinahe 800 Zuschauern gut gefüllt und die Stimmung freudig.

Der Vereinspräsident Dr. med. Patrick Zürcher begrüsst die Anwesenden herzlich und betont in einer kurzen Ansprache die Wichtigkeit der Kampfkunst für Kinder und junge Erwachsene. Das Ziel ist klar: Am Widerstand wachsen, Disziplin zu entwickeln, seine Gedanken zu kontrollieren und sich als Teil von einem Ganzen zu sehen. Somit möchte die SKEMA die Entwicklung zu verantwortungsbewussten, sozialen Menschen fördern, welche eine Bereicherung für die Gesellschaft darstellen.

Circa 240 Kinder und 125 Jugendliche zeigen sich an diesem Samstag von ihrer besten Seite und präsentieren ihre Fähigkeiten als junge Kampfkünstler. Die synchronen Bewegungen wirken wie eine Welle, die durch die Halle braust. Die Zuschauer spenden begeistert Beifall.

Als Highlight des Anlasses darf sicher der Kreis genannt werden. Bei diesem verteidigt sich ein Jugendlicher gegen mehrere Gegner. Aus allen Richtungen greifen sie mit Schlägen, Würgattacken und Tritten an. Realistische Selbstverteidigung ist der SKEMA ein wichtiges Anliegen. Diese Form der Übung kommt einer realen Situation so nahe, wie nur möglich. Das Nervensystem steht unter Stress und der Prüfling muss ganz auf seine Reflexe vertrauen. Die Halle applaudiert beeindruckt.

Anlässe wie dieser wären nicht möglich, ohne die grossartige Hilfe von unseren Helferinnen und Helfern. Wir danken ihnen an dieser Stelle von ganzem Herzen. Allen Prüflingen gratulieren wir zur bestandenen Prüfung und danken den anwesenden Eltern, Freunden und Bekannten für die lautstarke Unterstützung.

18. September 2022, SKEMA Kampfkunstakademie, Redaktion (fab)

Selbstvertrauen und Wohlbefinden

«Es geht um Selbstverteidigung und die Steigerung des Selbstvertrauens», erklärt Adrian Binggeli. Er ist Schulleiter der «Skema» in Ostermundigen, die sich als «Energie- und Kampfkunstakademie» versteht.

So beginnt der Zeitungsartikel, welcher in einer berner Lokalzeitung (Bantiger Post) erschienen ist.
Der ganze Artikel kann hier nachgelesen werden.