SKEMA WING CHUN KUNG FU

Die SKEMA Kampfkunst Akademie unterrichtet an über 20 Standorten in der Schweiz hochqualitatives Wing Chun mit über 40 Jahren Erfahrung.

Was ist Wing Chun Kung Fu?

Wing Chun ist ein Kung Fu Stil, welcher in seiner Gesamtheit auf Selbstverteidigung ausgelegt ist. Jede Bewegung im Wing Chun System ist darauf ausgelegt, sich gegen stärkere Gegner oder Angreifer in der Überzahl zur Wehr zu setzten. Mit Wing Chun können sich Frauen und Männer gleichermassen verteidigen, da für eine effektive Selbstverteidigung weder rohe Kraft noch Kondition notwendig sind

Ziel von Wing Chun ist, dass sich jeder Mensch damit verteidigen kann. Dadurch, dass es sich um ein effizientes Selbstverteidigungssystem handelt, sind alle benötigten Bewegungen schnörkellos und sehr direkt in der Ausführung.
Es wird keine grosse Beweglichkeit, Kondition oder Akrobatik benötigt.

Dabei spielt es keine Rolle, wie man angegriffen wird, ob Faustschlag, Kick, Würgegriff oder sonst wie, man hat immer eine Antwort bereit. Es wird bewusst auf statische Abläufe verzichtet, da eine Notsituation immer dynamisch abläuft.

Wing Chun Abwehr auf Faustschlag

Chi Sao

Chi Sao («klebende Hände») ist das Herzstück des Wing Chun Systems. Darin verschmelzen alle erlernte Techniken. Durch das Chi Sao wird die Sensorik geschärft und Reflexe antrainiert, sodass diese jederzeit abrufbereit sind.

Der Wing Chun Trainierende braucht im Ernstfall nur noch einen kurzen Kontakt und kann sich intuitiv verteidigen.

Während im klassischen Wing Chun Kung Fu die Reflexe an Händen («Chi Sao) und an Beinen (Chi Görk») antrainiert werden, überträgt die SKEMA dieses «Herzstück» auf den ganzen Körper. Dabei entwickelt die SKEMA in ihrer Art ein System der Abhärtung in Form von Entspannung, das heisst, sie entwickelt Pufferzonen, welche den Trainierenden vor Gewalteinwirkungen (ob Sturz oder Schlag) schützen, vergleichbar mit einem Airbag. Wenn der Körper reflexartig auf die Impulse reagiert und damit einen Körper entwickelt, der permanent «atmet», kann so reagiert werden, wie die Reaktion bei einem Kontakt mit einer heissen Herdplatte – nämlich blitzschnell, instinktiv, reflexartig – und das nicht nur über die Arme, sondern eben über den ganzen Körper.

Verbreitung dieser Kampfkunst

Durch die gnadenlose Selbstverteidigungseffizient wird die Kampfkunst im asiatischen Raum an diverse Polizei und Militär-Einheiten vermittelt. In den letzten Jahren werden auch immer mehr einzelne Polizeisondereinheiten aus Deutschland in Wing Chun unterwiesen. Die Hong Kong Airlines unterweist seit 2011 ihre Flugbegleiter in dieser Selbstverteidigungsart, da sie einfach zu lernen ist und wenig Platz in der Ausführung braucht.

Wing Chun Grundposition

Für wen ist diese Art von Selbstverteidigung geeignet?

Grundsätzlich kann jeder Wing Chun erlernen, unabhängig von der körperlichen Konstitution und egal ab Mann oder Frau. Durch die Schulung des Körpers und der Aufmerksamkeit im Training, lernt man, sich entsprechend zu bewegen, sodass man sich auch gegen körperlich überlegene Gegner zur Wehr setzen kann.

SKEMA Wing Chun kann in jedem Alter erlernt und bis ins hohe Alter praktiziert werden.

Selbstverteidigung - Wing Chun - Handflächenschlag

Was ist der Effekt von einem SKEMA Wing Chun Training?

Durch das Training können leichte Fehlhaltungen im Körper korrigiert werden. Die Rumpfstabilität und der Rücken werden gestärkt und der Gleichgewichtssinn auf natürliche Art und Weise gefördert. All dies sind natürliche Begleiterscheinungen eines richtigen Kampfkunsttrainings, wie die SKEMA es anbietet.

SKEMA Wing Chun ist ein idealer Lebensbegleiter, weil es für einen Ausgleich zum Alltagsstress sorgt.

Durch regelmässiges Training werden blitzschnelle Reflexe antrainiert, das Körpergefühl gesteigert und im Zusammenspiel mit der richtigen Atemtechnik Körper, Geist und Emotionen ausbalanciert. SKEMA-Trainierende werden merklich standhafter, ausgeglichener und gelassener.

Selbstverteidigung - Aufwärmen

Wie sieht ein SKEMA Wing Chun Training aus?

Wing Chun ist ein Bestandteil des SKEMA Selbstverteidigungskurses. Jedes Training beinhaltet einen Aufwärm- und Fitness-Teil, um die Grundkonstitution zu festigen und den Alltag abzuschütteln. Man lernt sich mit allen Mitteln zur Wehr zu setzten, sei es mit einem Faustschlag, Kniestoss oder Ellenbogen. Man hat immer eine Antwort bereit.

Durch diverse Übungen wird hin und wieder geschult, die Umgebung zu nutzen, um sich zur Wehr zu setzen. So kann ein Aschenbecher oder ein Barhocker im Notfall zu einer effizienten Waffe werden.

Zudem wird thematisiert, wie Stress sich im Körper anfühlt und wie man den Stress über den Atem neutralisieren kann. Der Umgang mit Stress ist ein wichtiger Bestandteil der Selbstverteidigungsausbildung, denn für den Menschen gibt es keinen grösseren Stress als der Kampf auf Leben und Tod.

Wing Chun - Handkantenschlag in den Hals

Der Unterschied zwischen Wing Chun, Wing Tsung, Wing Tzun…

Für Wing Chun gibt es im deutschen Raum zahlreiche Schreibweisen. Gemeint ist damit immer die gleiche Selbstverteidigungsart. Die verschiedenen Schreibweisen resultieren durch die Übersetzungen aus dem Chinesischen. Je nach Dialekt wird der Name der Kampfkunst verschieden ausgesprochen. Je nach Kampfkunstverband wird eine andere Schreibweise bevorzugt.

Was macht eine gute Wing Chun Schule aus?

Der wohl wichtigste Aspekt ist die Kompetenz und die Erfahrung des Lehrers.

Ein Lehrer gibt, sofern nötig, immer individuelles Feedback, um den Schüler weiter zu bringen und ihm beim persönlichen Lernprozess zu unterstützen.

Alle SKEMA Instruktoren praktizieren seit mindestens 10 Jahren Kampfkunst. Zusätzlich haben sie ihr Kampfkunstwissen und persönlichen Erfahrungsschatz in jährlichen Asien-Aufenthalten, unter anderem im Two Rainbow Temple, vertieft und gefestigt.

Die grosse Erfahrung fliesst spürbar in jedes SKEMA Selbstverteidigung Training ein.

Der Schüler kann aus jedem Training etwas in den Alltag mitnehmen und es kann auf die Fragen und Bedürfnisse des Schülers eingegangen werden.

Natürlich ist die Atmosphäre und die Stimmung in der Kampfkunstschule wichtig für einen guten Lernprozess. Über ein kostenloses Probetraining kann man sich persönlich ein Bild verschaffen.

Wing Chun - Selbstverteidigung - Kniestoss

Wo kann SKEMA Wing Chun erlernt werden?

Die SKEMA Kampfkunst Akademie bietet mehrmals die Woche Selbstverteidigungtraining an folgenden Standorten an:

Wie teuer ist ein Abo?

Die SKEMA bietet ein 6 Monate und ein 12 Monate Flatrate-Abo an. Damit kannst du 5 Tage die Woche ein SKEMA-Kampfkunst-Training geniessen. Der energetische Aspekt ist in jedem SKEMA Training verankert, unabhängig ob Tai Chi, Qi Gong oder Selbstverteidigung (Wing Chun / Eskrima).

Die genaue Preisaufstellung findest du auf der «PREISE»-Seite.

Kostenloses Selbstverteidigung Probetraining besuchen

Es ist jederzeit möglich, ein kostenloses Selbstverteidigungs Probetraining an einem unserer Standorte zu besuchen. Alles was für ein Probetraining benötigt wird, sind bequeme Sportkleidung (T-Shirt, Hose) und ein paar Socken.

Die SKEMA Kampfkunstschulen sind mit einem eigens entwickelten Mattenboden ausgestattet, welcher zur Stärkung der Tiefenmuskulatur beiträgt.